Wie man einen Hocker für die Küche wählen

Ein sitzhocker ist ein einfaches und funktionales Möbelstück. Es muss nicht nur in der Küche verwendet werden. Einen Klapphocker können Sie auf Angelausflüge mitnehmen, Modelle aus Kunststoff passen problemlos in den Kofferraum, Sie können sie mitnehmen, wenn Sie ein Picknick in der Natur machen.

Wann Hocker erstmals als Möbelstück verwendet wurden, ist nicht sicher bekannt, aber sie werden in antiken Chroniken erwähnt, und ähnliche Bilder fin

den sich in Fresken. Der Hocker wurde im mittelalterlichen Europa in den Haushalten der einfachen Leute sehr verbreitet.

Wenn Sie einen Hocker für die Küche wählen wollen, öffnet sich die Wahl vor Ihnen eine riesige. Schauen wir uns die Grundregeln für die Auswahl und die Arten von Küchenhockern an.

Arten von Küchenhockern
Das Design dieses Möbelstücks ist sehr einfach: runder oder quadratischer Sitz, Beine. Für Langlebigkeit sorgen Details wie eine Herrschaft und ein Fußhocker. Im Prinzip, wenn jemand den Wunsch hat, einen solchen einfachen Sitz für Ihr Zuhause zu machen.

Es gibt jedoch viele Arten und Sorten zu kaufen:

der archaische Baumstumpf – ein gewöhnlicher Findling, der in einem rustikalen Haus sehr schön aussehen würde;
Sanduhr – der gleiche Stumpf, aber seine Mitte ist in Form einer Sanduhr angeschliffen, damit das Möbelstück leichter von einem Ort zum anderen bewegt werden kann;
die klassische vierbeinige Variante mit quadratischem Sitz;
Designer-Hocker: Einbein-, Zweibein- oder Dreibeinhocker, Treppenhocker, Barhocker.

Auch Hocker können sich durch das Material voneinander unterscheiden: Holz, MDF, Spanplatte, Kunststoff, Metall. Es gibt auch Kombinationen, wie z. B. den Campinghocker: Das Gestell ist aus Metall, die Sitzfläche aus einer strapazierfähigen Plane.

Eine Besonderheit ist der sogenannte ägyptische Hocker – ein gepolsterter Sitz mit Leder- oder Stoffbezug auf gekreuzten Beinen. Es gibt auch drehbare Modelle – einen Pianistenhocker, der in der Höhe verstellbar ist.

Es ist erwähnenswert, dass die Designer eine Masse von Modellen entwickelt haben, die sehr elegant aussehen werden. Das einzige, was sie mit einem klassischen Hocker gemeinsam haben, ist das Fehlen einer Rückenlehne.

Wie wählt man einen Küchenhocker? Worauf ist zu achten?
Ein klassischer Hocker ist die perfekte Wahl für eine kleine Wohnung, ein Studio mit Bartresen oder auch eine Luxusvilla. Derzeit gibt es viele Arten von Küchenhockern zur Verfügung und jeder kann die beste Option für sich selbst wählen. Wenn Sie einen Küchenhocker kaufen wollen, der lange hält, sind hier die grundlegenden Kriterien für die Wahl des richtigen Hockers. tionen und worauf Sie bei der Auswahl eines Hockers achten müssen.

Worauf Sie beim Kauf achten sollten:

Material – Holz und Metall halten am längsten, allerdings zeichnet sich dieses Möbelstück nicht durch einen hohen Preis aus, daher können Sie sich für günstigere Produkte aus Spanplatten entscheiden. Achten Sie auf die Sitzfläche: Wenn Sie sich auf hartem Holz unwohl fühlen, können Sie einen Hocker mit einer weichen Sitzfläche wählen;
Höhe – Sie sollten sich wohlfühlen, so dass Ihre Füße den Boden erreichen und mit allen Füßen flach darauf stehen, es können Miniaturkopien von „erwachsenen“ Hockern für Kinder ausgewählt werden;
Gewicht – das leichteste Material ist natürlich Kunststoff, aber für die Küche Hocker sind besser geeignet Arten von Küchenhocker aus Holz oder kombiniert;
Passend zur Gesamtausstattung des Raumes.

Der Hocker ist meist auf den Ton des Küchentisches abgestimmt. Wenn Sie zum Beispiel einen Massivholztisch haben, würden Plastik- oder Metallhocker mit Chrombeinen lächerlich aussehen.

Die Zeiten der standardisierten Möbel sind längst vorbei, so dass jeder einen Hocker nach seinem Geschmack wählen kann. Klappbare Modelle mit einem verchromten Stahlgestell und einem runden Öko-Ledersitz sehen sehr modern aus. Sie lassen sich zusammenfalten und in den Kofferraum legen, damit die ganze Familie in der Natur entspannen kann.

In der Regel werden der Tisch und die restlichen Möbel in der Küche nach der Renovierung ausgewählt. Wir sollten nicht die billigsten Artikel kaufen, denn sie fallen schnell auseinander, die Beine beginnen sich abzulösen. Ein solcher Hocker verliert schnell seine Stabilität, besonders wenn er von Kindern benutzt wird, die gerne am Tisch schaukeln.

Wählen Sie Produkte von namhaften Möbelherstellern. Überprüfen Sie unbedingt die Qualität der verleimten Elemente Hocker: Beine, Sitz, Sitz. Wenn Sie eine teurere Version mit Lederbezug kaufen, dann achten Sie darauf, dass es keinen charakteristischen Geruch von Lack oder Kunstleder gibt – ein klares Zeichen dafür, dass bei der Produktion minderwertige Materialien verwendet wurden, die für Ihre Gesundheit gefährlich sein können.

Es ist einfach, in Geschäften ein Set von Küchenmöbeln zu finden, das Ihnen eine lange Zeit erhalten bleibt.